Wildnispfad

Am 3. Advent 2020 strahlte die Sonne am Himmel. Genau die richtige Temperatur (um die 5 Grad) für eine Wanderung in der Umgebung.

Der Wildnispfad bei Dahlem, eine Wanderung aus der Serie „Eifelspuren“, stand auf dem Programm. Hatten wir diesen doch von einer Kollegin empfohlen bekommen. Also brachen wir gegen 11 Uhr auf, um nach Schmidtheim zu fahren.

Wir wollten nicht in Dahlem beginnen, dem eigentlichen Startpunkt der Wanderung, sondern seitlich in die Tour einsteigen. Demnach starteten wir in Schmidtheim am Sportplatz, nutzten für rund 2,5 Kilometer den Eifeler Quellenpfad, um dann in den Wildnispfad einzusteigen.

Dreieinhalb Stunden und ca. 19 km später erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt. Glücklich und zufrieden, denn bei diesem schönen Wetter begegneten uns während der gesamten Tour nur einige wenige Wanderer. Eigentlcih wanderten wir sozusagen die ganze Zeit alleine.

Start bei Schmidtheim und strahlendem Sonnenschein
Schöne weite Aussicht süd-westlich Dahlemer Binz
Entspannung nach den ersten 4 Kilometern
Pausenstation an der alten Buche
Abtei Maria Frieden bei Dahlem
Feierabend gegen 14.30 Uhr. Das Wetter spielte mit