Monrealer Ritterschlag

Am Sonntag, 5. August 2018, entschieden wir uns, nach Monreal in die Vulkaneifel zu fahren und dort den sogenannten „Ritterschlag“ zu erwandern. Dieser Weg wurde im Jahr 2011 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt. Schon seitdem hatten wir vor, diesen Weg unter unsere Füße zu nehmen.

Heiß war es, ständig um die 30 Grad Celsius. Aber die Waldpassagen sorgten für eine leichte Abkühlung und dazu waren wir sommerlich gekleidet.

Wir gingen den Monrealer Ritterschlag, so wie im Reiseführer beschrieben, im Uhrzeigersinn. Unser Auto stellten wir am Bahnhof ab und wählten den ausgeschilderten Zuweg links, vorbei an Bahnhof und Sportplatz, ca 700 Meter.

Nach der Wanderung stellten wir fest, dass wir unseren Startpunkt und die Richtung der Streckenführung gut gewählt hatten. Eine der steilen Steigungen befanden sich dadurch am Anfang der Strecke – und eben nicht am Ende, was anstrengender gewesen wäre.

Insgesamt war es ein schöner Wanderweg, der sich in unseren Augen keinesfalls schönster Wanderweg Deutschlands nennen sollte. Zu viele Dinge (Wegführung, Art der Wege, Aussichten etc.) sind bei anderen – nicht prämierten – Wegen schöner als in Monreal.

Und hier die Fotogalerie:

Die schönste Seite der Eifel